Tabletten zum Abnehmen, die wirklich helfen


Abnehmen mit Tabletten ist ein viel diskutiertes Thema. Die einen schwören auf Abnehmpillen, die anderen raten eindringlich von der Verwendung ab. Doch was stimmt denn eigentlich wirklich? Gibt es geeignete Pillen und gibt es überhaupt Pillen die wirklich helfen? Eine allgemein gültige Antwort kann auf diese Fragen nicht gegeben werden, denn was einigen Personen geholfen hat, führte bei wieder anderen zu keinem Effekt. Ärzte empfehlen grundsätzlich auf Abnehmtabletten zu verzichten und sich mit Sport und gesunder Ernährung dem Problem Übergewicht zu widmen. Empfohlen werden lediglich unterstützende Präparate wie Kaspeln aus grünem Tee oder auch Koffeintabletten. Mit Hilfe dieser Mittel wird der Stoffwechsel angeregt, die Fettverbrennung wird beschleunigt und es sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Vorsicht ist geboten, wenn teure Präparate angepriesen werden mit Versprechungen wie “abnehmen und genau das gleiche essen wie vorher” de.wikipedia.org. Solche Mittel gibt es schlichtweg nicht, denn gäbe es diese, wäre das Problem Übergewicht schon lang Geschichte. Dennoch gibt es durchaus hilfreiche Mittel auf dem Markt, diese sind pflanzlicher Natur und haben keine Nebenwirkungen für den Anwender. Bereits beschriebene “grüne Tee Tabletten” sind absolut zu empfehlen, da grüner Tee ausschließlich positive Auswirkungen auf den Organismus hat. Durch die Verwendung solcher, pflanzlicher Produkte wird nicht nur die Fettverbrennung beschleunigt, auch das Allgemeinbefinden kann verbessert werden.

Außer pflanzliche Produkte sollten keinerlei Medikamente zur Diät eingesetzt werden, außer sie werden vom Arzt verordnet. Wirklich hilfreich sind die oft so lobend beworbenen Produkte Tests zufolge ohnehin nicht, das meiste Gewicht verliert der Geldbeutel durch die teuren Tabletten. Die Kombination aus Sport und gesunder Ernährung ist nach wie vor die beste Möglichkeit der Gewichtsreduktion und nur wer dieses Konzept dauerhaft umsetzen kann, kommt dem Ziel Traumfigur schnell näher.

Rate this post