Abnehmen mit der Zitronensaft Diät


Diäten gibt es viele, jeder Mensch bevorzugt eine andere Form der Gewichtsreduktion. Eine Art Fastenkur mit Gewichtsabnahme stellt die Zitronensaft Diät dar. Bei dieser Form der Diät wird auf Nahrung vollständig verzichtet, der Körper wird durch diesen Prozess entgiftet und die meisten Probanden fühlen sich nach Ablauf der Diät körperlich sehr fit. Durchgeführt wird die Zitronensaft Diät für einen Zeitraum von durchschnittlich zehn Tagen, es sind aber auch einwöchige oder gar zweiwöchige Kuren möglich. Achtung: Bevor mit dieser Diät begonnen wird, sollte der Hausarzt sein Einverständnis gegeben haben.

Zu Beginn der Zitronensaft Diät wird der Körper mit einem Entlastungstag vorbereitet de.wikipedia.org. An diesem Tag besteht die Nahrung aus Brühe mit wenig Gemüse, als Getränk gibt es Tee oder Wasser. Am Abend des Entlastungstages soll ein Abführtee getrunken werden, um Giftstoffe auch aus dem Darm zu befördern. Die ersten drei Tage der Zitronensaft Diät werden mit einem Abführtee begonnen (alternativ wird auch Glaubersalz aus der Apotheke empfohlen). Ein Hauptbestandteil dieser Diät ist der Zitronensaft, hierfür wird eine halbe Zitrone ausgepresst, mit zwei Teelöffeln Ahornsirup angereichert und anschließend mit einem Liter Wasser aufgegossen. In den fertigen Zitronensaft wird eine Messerspitze Chayenne-Pfeffer gegeben, der Geschmack bleibt davon unverändert de.wikipedia.org.

Der Zitronensaft ist das Hauptnahrungsmittel während der Diät, die Menge ist unbegrenzt, alternativ kann auch zwischendurch ein Glas Wasser getrunken werden. Es ist empfehlenswert auf kohlensäurearmes Wasser zurück zu greifen, da der Bauch ansonsten stark aufgebläht wird. In den ersten drei Tagen kann es zu Hungergefühlen kommen, dann sollte der Zitronensaft getrunken werden. Im weiteren Verlauf der Diät verschwindet der Hunger und der Absolvent fühlt sich meist wohl.

Bewertung: Die Zitronensaft Diät ist nicht nur Gewichtsabnahme, sondern auch Körperreinigung. Durch den Verzicht auf Nahrung und den Verzehr von Zitronensaft werden die Nieren gespült. Der Darm und seine Schleimhaut regenerieren sich und Magen-Darm-Beschwerden wie chronischer Durchfall können sich bessern. Bei gesunden Menschen ist die Zitronensaft Diät für einen überschaubaren Zeitraum durchaus empfehlenswert, sind Vorerkrankungen bekannt, sollte der behandelnde Arzt die Unbedenklichkeit bestätigen.

Rate this post